Selflove is for everyone // oder anders gesagt – wie ich den Weg zu mir selbst fand

Posted on

 

Hallo du wunderschöne Frau!

Ja genau – ich meine Dich! Sei ehrlich zu Dir selbst. Hast Du Dich heute schon im Spiegel betrachtet? Ich meine nicht nur flüchtig dran vorbei gelaufen oder nachgeschaut, ob man den BH durch die Bluse sieht. Nein, ich meine so richtig.

Na gut, vielleicht hast Du heute morgen nicht genug Zeit gehabt, aber das kannst du nachholen.

Stell Dich einfach vor Deinen Spiegel, für den Anfang reicht auch ein kleiner Kosmetikspiegel, wo Du nur Dein Gesicht sehen kannst. Sitzt Du davor? Perfekt! Nun schaue Dir alles genau an und versuche Dich mit jeder Pore wahrzunehmen und das zu schätzen was Du nun siehst. DICH!

Es reichen erstmal nur ein paar Minuten. Ich weiß, dass es vielen Menschen schwer fällt, sich genau zu betrachten und sich im Inneren (oder sogar laut) zu sagen „ICH BIN SCHÖN, SO WIE ICH BIN„.

P.S.: am Ende dieses Beitrags findest du eine kleine Überraschung von Wundercurves und mir ♥

 

 

Nun kannst Du Dir vielleicht schon denken, um welches Thema sich dieser Artikel dreht.

Um die berühmt-berüchtigte Selbstliebe.

Ich möchte Dir meine Erfahrungen und Tips weitergeben, die mich zu der Frau gemacht haben, die ich heute bin. Ich bin keine Psychologin und auch keine Ratgeberin aus einem Frauenmagazin, aber ich habe es Schritt für Schritt geschafft, mich anzunehmen und zu lieben. Auch wenn dieser Prozess nie ein Ende findet.

Es könnte so einfach sein – man zieht sich einfach schick an und „Zack“ die Selbstliebe ist da, wo sie hingehört. So leicht ist es dann leider doch nicht. Natürlich können schöne Dessous und Kleidung das ganze unterstreichen, aber es ist dann lediglich die äußere Hülle. Es ist wie bei einem Schmetterling – er braucht eine relativ lange Zeit, um aus seinem nicht so schönen Kokon zu schlüpfen. Es vergeht eine Weile, bis der Schmetterling sich im Innersten zu etwas wunderschönem gebildet hat. So ähnlich ist es auch mit der Liebe zu Dir selbst.

Es benötigt eine ganze Zeit und ein wenig Arbeit, bis man mit sich und seinem Innersten im Reinen ist. Ich möchte Dir ein paar Zeilen mitgeben, über die Du vielleicht nachdenkst. Eine anschließende Umsetzung Deinerseits wäre dann natürlich perfekt. Ich habe kein Patentrezept, damit Du Dich lieben kannst, aber ich möchte meine Liebe an Dich weitergeben.

 

Gerade jetzt, sitze ich in unserer Küche und tippe diese Zeilen für Dich. Während ich nebenbei an meinem Kaffee nippe, denke ich darüber nach, wie ich es geschafft habe, mich richtig gut zu finden.

Ich war schon immer die „Dicke“ unter meinen Freundinnen. Die meisten waren immer schlank. In der Schule merkte ich es besonders an den Jungs, denn für die war ich immer nur der „Kumpel“, dem man mal lässig zur Seite schubsen konnte (Irgendwie haben viele die Idee, das Dickere nicht so schmerzempfindlich sind und deswegen mal geboxt werden können. Aber das ist ein anderes Thema). Ich wurde zum Glück nie richtig hart gemobbt oder fertig gemacht und wenn doch, hatte ich tolle Freundinnen und eine wundervolle Familie die mich unterstützt und aufgebaut hat. Warum ich Dir das erzähle?

Die Kindheit und Jugendzeit macht viel mit einem, man entwickelt sich, macht Erfahrungen fürs spätere Erwachsenen-Leben und baut die Beziehung zu sich und seinem Körper auf. Wenn Du zu dieser Zeit schon Menschen an deiner Seite hattest, die Dich so genommen und geliebt haben, wie Du bist, ist das schon ein wichtiger Baustein für Dein späteres „Ich“.

Aber auch Du selbst kannst viel dafür tun, dass Du zu Dir selbst stehst. Ich war schon immer recht überzeugt von mir. Das mag sich jetzt doof anhören, aber ich finde mich schon alleine wegen meinem Humor super cool. Gibt es bei Dir etwas, was Du so richtig gerne magst? Es müssen nicht immer nur Äußerlichkeiten gemeint sein, denn das Innere eines Menschen sieht man auch. Es macht Dich zu dem, was Du bist.
Wenn Du eine Frohnatur und immer fröhlich bist, dann nehmen das auch Deine Mitmenschen war und lachen mit Dir. Und Freude, also ein Lächeln im Gesicht, macht einen Menschen doch gleich viel schöner, oder?

 

 

Natürlich bin ich nicht perfekt. Das ist kein Mensch. Auch ich habe mal schlechte Tage, besonders wenn ich meinen Eisprung habe und meine Tage bekomme. Ich habe viele Pickelchen im Gesicht, könnte ungesundes Zeug den ganzen Tag in mich hinein stopfen, meine Brüste tuen unglaublich weh und ich fühle mich schlaff und aufgedunsen. Aber ich weiß – diese Tage gehen vorbei und es ist nur ein vorübergehender Zustand meines Körpers. Meine Hormone sind da in diesem Moment nicht gerade hilfreich. Die sitzen wie kleine nervige Monster in meinem Kopf und sagen so Sachen wie: „Roxana, du siehst so schlimm aus. Nimm 30 Kilo ab“ oder „du bist es nicht wert geliebt zu werden“.
Ehrlich, die sind super nervig! Aber zum Glück weiß ich, dass sie in Wirklichkeit nicht das sagen, was ich eigentlich von mir denke.
Kennst du das auch?

Die „Lieb-Dich-Selbst“-Liste

 

Ich möchte Dir jetzt eine kleine, ich nenne sie mal „Lieb-Dich-selbst“-Liste mit auf den Weg geben. Vielleicht schreibst Du Dir diese Sätze in ein kleines, schönes Notizbuch und hast es immer dabei. Vielleicht machst Du auch schon viele Sachen davon und fühlst Dich nun noch ein wenig bestärkt.

 

 

#1

Wenn ich mich vor einen Spiegel stelle, nehme ich mich komplett war. Auch die Stellen an meinem Körper oder im Gesicht, die mir gerade vielleicht nicht so gefallen. Ich nehme mich war und sage zu mir „Du bist wirklich ein schöner Mensch“. Wie ich am Anfang schon erwähnt habe. Wenn der Spiegel für dich „Neuland“ ist, fang ganz langsam an. Erst dein Gesicht, dann langsam der Körper. Nimm dich mit jeder Pore war und schaue was dir besonders gut gefällt. Lächel dich an oder flirte sogar mit dir selbst. DU BIST ES WERT!

 

#2

Mach mit dir selber ein Date aus. Gehe alleine ein wenig bummeln, trinke entspannt einen Kaffee in einem schönen Café und schaue dir die Leute an, wie sie an dir vorbei laufen (ich liebe es die Menschen zu beobachten. Zu sehen, wie sie sich kleiden oder mit welcher Mimik sie durch die Welt gehen). Hole dir etwas Besonderes, für dich ganz alleine. Das kann ein neuer Badeschaum sein, ein neuer Duft oder ein Stück deiner Lieblings-Torte. Sei es dir selbst wert und behandle dich wie ein Goldstück. Dafür müsst du nicht immer Unmengen an Geld ausgeben – die kleinen Dinge machen das Leben wertvoll.

#3

Schätze deinen Körper! Gönne dir eine wohltuende, lange Dusche oder ein Bad in deiner Wanne. Lass dein Handy in der Ecke liegen und nutze die Zeit für dich. Nach einem Bad gehört für mich das eincremen dazu. Ich creme meinen ganzen Körper ein und genieße es in vollen Zügen. Du fasst dich nicht gerne an? Ist mir so ziemlich egal – mach es einfach und du wirst dran gewöhnen und deinen Körper immer mehr wahrnehmen.

#4

SELBSTBEFRIEDIGUNG! Ich kann es nur immer wieder sagen! Du willst dich selber kennenlernen, wahrnehmen und spüren? Dann mach es dir selbst. Dazu aber bald mehr in einem anderen Artikel hier auf dem Blog

#5

Ziehe an, was dir gefällt und lebe es! Du trägst gerne Leggins? Dann los. Es wird immer Leute geben, die einen kopfschüttelnd ansehen. Aber in den meisten Fällen, sieht man diese Menschen nur einmal und dann kann es dir auch egal sein, was sie über dich denken.

#6

Sage dir selbst „Ich bin es mir wert! Ich darf glücklich und zufrieden sein“

 

#7

Mach dich nicht fertig, weil du nicht aussiehst wie Kim Kardashian oder Britney Spears (und ich kann dir sagen, die waren und sind mit sich auch nicht im Reinen). DU BIST DU! Du bist einzigartig und wertvoll mit allem was zu dir gehört!

#8

Meditieren! Suche dir eine ruhige und gemütliche Ecke in deiner Wohnung (es kann auch das Bett sein). Nimm eine bequeme Stellung ein und schließe die Augen. Wenn du magst, kannst du leise entspannte Musik an machen. Am Anfang wird es schwierig sein aber glaub mir, es wird immer einfacher. Hör in dich hinein. Wie geht es dir an diesem Tag? Wie fühlst du dich? Nimm dich wahr und versuche es ins positive umzuwandeln. Sehe dich in deinen Visionen.

 

Es ist gar nicht so einfach und da jeder von uns anders ist, habe ich natürlich auch nicht den Plan der Pläne zur Hand. Aber ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig von meiner Liebe abgeben.

Ich hab auch noch etwas ganz besonderes für Dich auf Lager! Da Du Dir das jetzt alles durchgelesen hast, habe ich eine kleine Aufmunterung für Dich.

Und zwar wird dieser Artikel vom Wundercurves Team gesponsert und weil heute der Weltfrauen-Tag ist, verlose ich noch heute einen 50,- Euro Gutschein.

Auch das Team von Wundercurves setzt sich für Vielfalt und Body Positivity ein. Du kannst ein Teil dieser Bewegung werden und Dein Statement mit anderen teilen.
Wie wäre es zum Beispiel, wenn Du Dir dort mal die Statement Shirts anschaust? Vielleicht ist der ein oder andere Spruch passend für Dich.

 

Wie Du an dem Gewinnspiel teilnehmen kannst?

  1. folge @wundercurves.de und @doitcurvy_blog auf Instagram

  2. like den Beitrag auf meiner Instagramseite

  3. schreibe mir Dein Statement zu Body Positivity in die Kommentare

  4. sei mindestens 18 Jahre alt und wohnhaft in Deutschland

  5. das Gewinnspiel läuft nur heute am 8.März 2018 bis 23:59 Uhr

  6. der Gewinner wird von mir per Mail benachrichtigt

41 Comments

  1. RomyButterfly says:

    Toller Artikel und sehr inspirierend! Danke dafür

  2. Felicia says:

    Liebe Roxana,
    Der Blogpost ist super. Ich hatte sogar ein paar Tränen in den Augen beim lesen.
    Ich finde es so toll, wie du zu dir stehst und Leute die dir deine Selbstliebe nicht gönnen,haben doch nur Probleme mit sich selbst.
    Ich kenne deine Seiten noch nicht so lange, aber seitdem ich dir auf Instagram folge, fange ich an mich selbst mehr zu lieben, so wie ich bin. Ich bin nämlich auch nicht rank und schlank und ich wurde früher gerne geärgert wegen meines Gewichts. Ich werde immer doof angeschaut,weil ich nicht dem Schönheitsideal entspreche. Aber mir ist es jetzt egal. Ich werde immer mehr zu mir stehen und mich selbst lieben. Das ist das wichtigste.

  3. Marie Möllmann says:

    Danke für den tollen Blogpost! Du gibst mir soviel Mut und Vertrauen in mich selbst wenn du so etwas Tolles schreibst!
    Ich lerne langsam auch mich selbst zu lieben, auch wenn es schwer ist aber du hilfst mir dabei sehr! ♡
    Danke meine Liebe du tust mir so gut! ♡

  4. Me_Moonie says:

    Schön das dein Block vom Staub befreit wurde.
    Danke das du so viele Menschen da draußen inspirieren tust. Für deine offene und sympathische
    Art und Weise das Leben zu sehen.
    Du bist eine der Personen, die mich zum Umdenken bewegt haben. Ich schätze meinen Körper Tag für Tag mehr.
    Ich genieße mein Leben, achte nicht mehr auf die Dinge die um mich herum passieren.
    Die bösen und beschämenden Kommentare prallen an mir ab- Dank Personen wie Dir Roxi.
    Es sollte mehr Menschen wie dich geben. Danke für deine Bodenständige Storys und Posts. Ich freu mich das dein blog
    wieder strahlt. Grüße

  5. Nicole says:

    Danke dass du uns am deinem
    Weg teilhaben lässt. Ehrlich gesagt denke ich erst seit ich deinen Instagram Account gefunden habe darüber nach dass die Zahl auf der Waage oder meine Kleidergröße nicht darüber entscheiden ob ich glücklich bin oder nicht.

    Ich bin auf meinem Weg zur Selbstliebe vielleicht noch nicht so weit wie du, aber schließlich starten wir alle auch von einem anderen Punkt. Mir hat mal jemand einen Spruch mit auf den Weg gegeben der mich bis jetzt begleitet such wenn ich ihn in manchen Situationen gerne vergesse: „Man ist nur dann ein Superheld wenn man sich selbst für super hält.“
    Eigentlich ganz einfach .

    Danke für deine Offenheit. Du bist für mich ein echtes Vorbild.

  6. Lauramx_20 says:

    • Mache es, bevor du bereust es nicht getan zu haben.

  7. Mona Plau says:

    Für mich bedeutet body positivity,mich so zu nehmen und zu lieben wie ich bin. Das an Tagen, an denen ich mich wunderschön finde, aber auch an Tagen an denen ich mir gar nicht gefalle. Für ich bedeutet es, in Momenten in denen ich komisch beäugt werde bzw. Kommentare gedrückt bekomme, mit Selbstachtung, Selbstliebe und Würde zu antworten und das Verhalten des anderen zu Reflektieren und es nicht zu nah an mich ran zu lassen. Für mich bedeutet body positivity an jedem Tag meines Lebens zu mir und meinem Körper zu stehen.

  8. Luise says:

    Wirklich JEDE/R ist schön genauso wie Er oder Sie ist und verdient es GLÜCKLICH zu sein.
    – Das ist wirklich ein total schöner Beitrag Roxi! Danke! Das Ziel Selflove ist fest im Blick und daran wird jetzt hart gearbeitet

  9. Katja says:

    Ein schön geschriebener text.danke…deine kopfsaladette

  10. Katrin Kütemann says:

    Was für ein toller Artikel! Das was du da machst ist etwas ganz Wichtiges. Ich bin der Überzeugung, dass Selbstliebe der Schlüssel zu sich selbst ist. Ich freue mich so sehr, dass das Thema Selbstliebe thematisiert wird. In meinem Studium habe ich mich viel mit Geschlechterrrollen und letztlich mit Feminismus beschäftigt und ich glaube das diese Themen Hand in Hand gehen und einfach wichtig sind. Insbesondere für junge Frauen und Mädchen welche mit so vielen Anforderungen und Ressentiments konfrontiert sind.
    Ich freue mich einfach das du da bist liebe Roxy ❤
    Also ja mein Statement zur Selbstliebe lautet wohl:
    „Selbstliebe ist der Schlüssel zu sich selbst.“

    Viel Liebe für euch Alle ❤

  11. Agnes says:

    Liebe Roxy,

    danke für Deinen tollen Beitrag!

    Du bist eine wahre Inspiration für mich denn ich lerne durch Dich mich immer mehr so anzunehmen und lieben wie ich bin ❤️

    Selbstliebe ist der Schlüssel zu einem glücklichen Leben – nur wenn Du Dich liebst, können es auch andere tun!

    Alles Liebe ❤️

  12. Melina says:

    Toller Text
    Ich hatte viele Jahre Schwierigkeiten mich so zu akzeptieren wie ich bin, doch gerade durch Frauen wie dich habe ich den Weg zur Selbstliebe gefunden. ♥️

    Erst wenn man sich selbst liebt, kann man das Leben in vollen Zügen genießen.

  13. Hannah says:

    Selbstliebe ist Selbstpflege und das hält uns gesund ✨

    Danke für deinen inspirierenden Blogpost. Ich bin gerade auf dem Weg mich selbst richtig kennen und lieben zu lernen und deine Texte tragen hier dazu bei.

  14. Kathrin says:

    Sei einfach du selbst #BODY POSITIVITY

  15. Olga says:

    Das hast du wirklich sehr sehr schön geschrieben und es hat mich einfach nur so sehr inspiriert!! Ich bin dir so dankbar, dass es dich gibt und dass du jedes Mal etwas positives in mir auslöst. Ich werde mir ab heute viel mehr Zeit für mich nehmen und mich so lieben und akzeptierten wie ich bin. Denn die wichtigste Liebe im Leben ist die zu sich selbst

  16. Carmelina Ferrara says:

    Selbstliebe ist für mich keine rein körperliche Sache sondern hat viele Facetten…bis ich das mal erkannt habe hat es ne Weile gedauert und ich bin noch längst nicht am Ziel…Working in Progress Selbstliebe is der Schlüssel zu fast allem was zumindest mein Leben schöner macht…❤

  17. Sabrina says:

    It’s time to sparkle

    Danke liebe Roxi für deine liebevollen Worte in diesem blogpost…
    Ich folge dir sehr gern und finde deinen positiv mind und deine selbstliebe einfach ansteckend wenn
    Auch nur in kleinen Schritten bei mir aber immerhin…
    Danke das du uns selbstliebe mit diesem post näherbringen möchtest finde klasse wie viel mühe du dir hier auch gegeben hast….
    Ich wünsche dir einen schönen weltfrauentag

  18. Netty says:

    Nach der Schwangerschaft und der Geburt meines Sohnes hatte ich ein riesiges Problem mit meinem Körper. Es hat 7 Monate gedauert, bis ich mich überhaupt im Spiegel anschauen konnte.

    Nächsten Monat habe ich mein erstes Akt-Shooting. Gerade jetzt, wo ich so außer Form bin. Ich wollte es so. Ich habe gelernt, mich zu lieben! Mein Körper hat wunderbares geleistet. Ich bin so stolz auf ihn! Und ich liebe alles an ihm. Endlich!

  19. Vanessa Stolze says:

    Manchmal muss man aus Fehlern lernen um lieben zu können, vor allem sich selbst!

    Als ich auf der Suche war nach dem Glücklichsein und der Liebe, einem Menschen der immer für mich da ist und hinter mir steht, fand ich bis vor knapp 2 Jahren niemanden und immer wieder fragte ich mich „Wieso, bin ich denn so hässlich, so unattraktiv, so komplex und schwieriger in meiner Art ?!“ – Plötzlich würde mir klar – NEIN! Der einzige Fehler an mir, diese unterschwellige Unzufriedenheit mit mir selbst, die durch unsere Gesellschaft und dem Konsum vorherrschend ist und leider viele Frauen betrifft.
    Liebt euch so wie ihr seid und gebt einen Pfiff auf das was andere denken. Wenn du dich selbst akzeptierst, wirst du Glück, Frieden und Liebe finden und den Genuss vom Leben erleben.

    Danke Roxana, für diesen tollen Beitrag und das du immer zu dir stehst !

    Vanessa.

  20. Clara says:

    Danke für den tollen Artikel ❤️
    Ich finde es so wichtig das es so Bloggerinnen wie dich gibt . Du gibst so vielen Menschen mut zur selbst liebe . Ich habe meinen Weg leider noch nicht gefunden aber jeden Tag wird es durch dich besser ❤️.
    Bevor ich zu meinen Statement komme erstmal alles gute zum Frauentag .

    Selbst liebe öffnet einen die Tür zu allen was man machen möchte 🙂

  21. Vivien says:

    Ganz schöner Text ! Ich mag das Zitat von Coco Chanel sehr: Schönheit beginnt mit dem Moment in dem du beginnst du selbst zu seln!

  22. Claudia Spengler says:

    Danke für diesen Beitrag und deine tolle, positive Art! Selbstliebe ist nicht einfach und ein stetiger Prozess. Mit Frauen wie dir als Vorbild, kommt man immer ein Stück weiter voran auf dem Weg sich so zu akzeptieren wie man ist. Denn nur wenn man sich selbst liebt, tun es auch die Anderen!

    Alles Gute für dich und bleib so wie du bist!

  23. Christine says:

    Body positivity- zwei kleine Worte mit großer Bedeutung für Männer wie auch Frauen, für Größe 32 wie auch 50 sowie jung und alt.
    Was ist selbstliebe im Bezug der Body positivity? Der direkte und echte Blick in den Spiegel, die Ehrlichkeit zu sich selbst, der stolz auf jede Kurve,Locke,Falte oder Sommesprosse die jeden von uns einzigartig macht. Selbstbewusst und stolz auf die eigene Person zu sein, Hürden zu nehmen und ggf nachdem wir auf der Nase gelandet sind, die keine zu richten und selbstbewusst voran.
    Seit stolz auf euch, ihr wurdet durch liebe erschaffen und diese liebe tragt weiter in die Welt hinaus.

  24. Sarah says:

    Selbstliebe ist für mich sich so zu nehmen wie man ist und nicht mehr gegen seinen Körper oder Marotten zu arbeiten und sie als einzigartig und wertvoll anzusehen. Ich nehme mittlerweile nicht mehr aus Selbsthass ab, sondern weil ich mich, mein Leben und meinen Kröper liebe und jeden tag dankbar dafür bin, was ich als Person schaffe, um mich nich besser zu fühlen. Dazu gehört eine Portion Selbstliebe.

  25. Julia says:

    Das ist so ein toller Artikel von dir! Vielen lieben Dank dafür ❤
    Es gab Zeiten, da konnte ich mich nicht im Spiegel anschauen. Hatte an allem etwas auszusetzen. Ich konnte mich einfach nicht Lieben, war jeden Tag unglücklich und schlecht gelaunt.
    Das ganze war nach der Geburt meiner zwei Kinder. Mittlerweile liebe ich meine Kurven und jeden einzelnen Riss an Bauch, Brust oder Oberschenkel. Gesundheitlich muss ich abnehmen, aber meine Kurven , Makel usw werde ich immer behalten. Jede Frau, auch Mann, soll sich so Lieben wie sie/ er ist und sich nicht durch die Medien, die Mode usw zu einem Menschen verbiegen lassen, der sie/ er nicht ist und sein möchte, nur weil die Gesellschaft meint, dass sie/ er nicht in das Bild passt.
    Liebt euch, zeigt euch, feiert euch ihr HÜBSCHEN Frauen (und auch Männer), ihr lebt nur einmal. Versteckt euch nicht, lässt euch nicht in eine Schublade stecken, weil ihr nicht in das Gesellschaftsbild passt. Zeigt eure Narben, eure Kurven usw. und erzählt damit eure eigene persönliche Geschichte.
    Selbstliebe ist die schönste Liebe – sie lässt uns strahlen

  26. Ela says:

    Liebe Roxy,

    Danke für diesen tollen Blogpost!❤️

    Ich bin froh, sagen zu können, dass ich mich selbst liebe wie ich bin

    Selbstliebe ist der Schlüssel um ein glückliches Leben zu führen! Heutzutage wird leider viel zu viel über das Optische entschieden und gewählt! Jeder Mensch ist schön und es ist toll, dass es solche Menschen wie dich gibt, die für andere Menschen eine Inspiration sind!

    Mach weiter so!

    Alles Liebe
    Ela

  27. SUSI says:

    Danke Roxana für diesen Beitrag Auch ich bin noch meilenweit von der Selbstliebe entfernt. Aber ich arbeite daran. Täglich. Schade um all die schlechten Gedanken und die verlorene Zeit. Das Leben ist zu kurz und viel zu schön für solche dummen Gedanken. Das Leben ist mehr als eine Kleidergröße. Ich wünsche dir und deiner Mutsch noch einen tollen Frauentag

  28. Nina says:

    Was für ein toller Text und wundervolle Tipps

    Selbstliebe ist bei mir seit längerem ein Thema und erst jetzt fängt es langsam an, dass es sich zum positiven wendet. Und so helfen mir deine Tipps bestimmt nun auch weiter. Da ich vor etwa einem Jahr mit mir selbst überhaupt nicht mehr klar kam und am liebsten mein restliches Leben im Bett verbracht hätte kam ich zur Therapie. „Diagnose“ einer Persönlichkeitsstörung aufgrund der nicht vorhandenen Selbstliebe. Bereits als Kind war ich nie zu frieden mit mir und meinem tun. Ich hatte immer das Gefühl nicht genug zu sein. Seit nun einer Woche schaffe ich es mir vor dem Spiegel zu sagen „Ich bin gut so wie ich bin und war auch immer gut!“ ohne in Tränen auszubrechen. Und ich glaube es mir langsam. Profile wie deines auf Instagram haben mich in meinen Weg voran gebracht. Weil ich auch so glücklich mit mir werden möchte. Und ich denke ich bin auf dem richtigen Weg, auch wenn dieser noch sehr lange ist ❤️

    Ich danke dir

  29. Lilly says:

    Liebe Roxy,
    Vielen Dank für diesen tollen Blogpost!♡
    Durch Frauen wie dich finde ich jeden Tag ein bisschen mehr zu mir.
    Ich lebe nach meinem Lebensmotto „Viva La Vida“, denn ich bin toll und verdiene es Glücklich zu sein! Unabhängig davon wieviel ich wiege, wie ich Aussehe,…

  30. Franka says:

    Vielen Dank für den Beitrag! Man sollte die Dinge in der Liste viel öfter tun! Ich selber bin ziemlich zufrieden mit mir und mag mich so wie ich bin, genau wie du finde ich meinen Humor ziemlich gut ✌ Schön, dass es Frauen wie dich gibt, die anderen Frauen, die vielleicht nicht so selbstsicher sind, Mut machen! Wir sind alle schön, genau so wie wir sind!
    Mach weiter so und Liebste Grüße, Franka

  31. Klamottenfimmel says:

    Danke für die Inspiration!

    Ich werde mir deine Liste zu Herzen nehmen!

  32. Friederike says:

    Liebe Roxy, dein Blogeintrag ist sehr schön geschrieben. Ich bin gerade selber auf dem Weg eine positive Einstellung zu meinem Körper zu entwickeln und du bist eine Inspiration für mich! Dafür danke ich dir. Ich finde es besonders gut das du so authentisch bist und jede Seite von dir zeigst! Für mich bedeutet Body Positivity das man seinen Körper zu seinem besten Freund macht und ihn auch so behandelt wie man seinen besten Freund eben behandeln würde! Mit Respekt, liebe und Achtsamkeit ❤️

  33. Maike says:

    Ihr Lieben Frauen da draußen, denkt immer zu erst an euch lebst und dann an alle anderen. Wenn ihr nicht glücklich seid, werden es die anderen auch nicht. #thinkpositiv #bodypositivity # selbstliebe

    Mehr Frauen für die Welt wie @doitcurvy #curvylove #liebedichselbst

  34. Daline Rakus says:

    Hallöchen Popöchen ☺️
    Liebe Roxy, ich wollt dir nur mal eben mitteilen, dass du mir jeden Tag
    (so schlecht er auch angefangen hat) ein Lächeln ins Gesicht zauberst.
    Du bist so bewundernswert und hast eine ansteckende Art und Weise deine Gute Laune
    mit uns zu teilen.
    Ich folge dir jetzt ein knappes halbes Jahr erst, und ich muss sagen, dass sich
    meine Einstellung zu mir und meinem Körper, seitdem sehr zum positiven gewendet hat.
    Mach weiter so! Bleib so wie du bist! Lasse dich niemals unterkriegen!
    #bodypositiv #selbstliebe

    Danke für Alles, danke, dass es dich gibt
    Liebe Grüße
    Daline

  35. Janine says:

    Liebe Roxi,

    ein ganz toller Text!
    Jeder sollte sich so lieben wie er ist und sich auf keinen Fall für andere verändern.
    Du bringst genau das rüber.
    Sich selbst lieben und akzeptieren 🙂
    Mach weiter so!

  36. Rabea says:

    Was bedeutet Body Positivity für mich?
    Für mich bedeutet es sich zu akzeptieren wie man ist. Ich finde es wichtig zufrieden zu sein, da ich selber merke, dass man dadurch viel mehr Lebensfreude und Lebensqualität hat.
    Ich liebe mich so wie ich bin und darauf bin ich auch stolz – sehr stolz! Denn ich weiß wie schwer es ist sich und seinen Körper nicht nur zu akzeptieren, sondern Ihn auch zu lieben

  37. Aya says:

    Liebe Roxy, du hast es geschafft, dass mein vor Monaten selbstgebasteltes Notizbuch auf der ersten Seite beschrieben wurde! Ich fühle mich wohl mit mir und meinen Körper aber kleine selbstzweifel besonders an meiner Figur kommen immer mal wieder durch… Deine Tipps sind toll und ich werde sie so gut es geht einsetzen. Es ist so viel schöner als reine, selbstbewusste Frau durchs Leben zu gehen! Du hast so Recht mit dem was du erzählst und schreibst und es ist wirklich schön, dass du das alles mal aussprichst. Es fühlt sich gut an deine Texte zu lesen und deine Storys zu schauen. Mach weiter wie bisher, denn das ist genau das richtige 🙂

  38. Simone says:

    So schön geschrieben❤️ich persönlich finde auch das ein Charakter einen Menschen so wunderschön machen kann. Danke das du so ehrlich schreibst und uns allen Mut machst!

  39. Lisbeth says:

    So schöne, warme Worte Der Weg mit und zu dem eigenen Ich wird nie einfach sein und ist immer ein auf und ab. Aber mit so inspirierenden Menschen wie du, @doitcurvy_blog, überwiegen einfach die Sonnentage, man ist nicht mehr allein.. Danke dafür!
    Man hat nur einen Körper und der hat es verdient geliebt zu werden.. vor allem wegen seiner Makel.
    #selflove
    #bodypositivity
    #girlssupportgirls

  40. Rike says:

    Body Positivity – Time for unconditionally love ❤️

  41. Laura says:

    Sehr inspirierend und toll geschrieben .. mehr davon …

    Body positivity
    Eg sagt das ja schon alles
    Man sollte seinen Körper positiv sehen
    Jede Falte , jede Narbe , jede speckrolle macht uns zu uns selber

Leave a comment

Your email address will not be published.